Keramik

Eigenschaften

Keramik wird bei sehr hohen Temperaturen gebrannt, ist sehr dicht und hat im Gegensatz zu Natursteinen nahezu keine Poren. Das Material leitet keine Wärme, Keramik-Tischplatten heizen sich daher selbst in der prallen Sonne nicht so stark auf und kühlen schnell wieder ab, sobald sie beschattet werden. Keramikplatten sind sehr strapazierfähig, lebensmittelecht, hitze-, feuer- und frostbeständig und somit ideal für den Einsatz im Freien geeignet. Diese absolut kratzunempfindlichen und formbeständigen Tischplatten sind UV-beständig und besitzen eine hohe Bruchfestigkeit, lediglich die Kanten sind (bedingt durch die Härte des Materials) etwas schlagempfindlich. Nach dem Gebrauch lassen sich die Tischplatten umweltfreundlich recyceln, da es sich um ein hundertprozentiges Naturprodukt handelt, das aus den gleichen Rohstoffen wie herkömmliches Porzellangeschirr hergestellt wird.

Pflege

Am besten reinigen Sie Ihre Keramikplatte mit einem feuchten Tuch oder weichen Schwamm und handelsüblichen Reinigungsmitteln. Bitte beachten Sie, dass sich frische Flecken sehr viel einfacher entfernen lassen als über mehrere Tage eingetrocknete Flecken - die verschmutzte Fläche sollte innerhalb 24 Stunden gereinigt werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie bedenkenlos Scheuermilch und einen Scheuerschwamm verwenden. Spülen Sie immer gründlich mit reichlich klarem Wasser nach.
Vermeiden Sie den Kontakt mit aggressiven Chemikalien wie Beizmittel oder Batteriesäure, da diese die Keramikplatte dauerhaft beschädigen können.

Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit alle Verschraubungen und ziehen Sie diese ggf. vorsichtig nach. Verwenden Sie nur atmungsaktive Abdeckhauben und niemals transparente, dichte Planen oder Hauben.