Unsere aktuellen   » Öffnungszeiten

Aluminium

Aluminium ist ein leichtes Metall, das aufgrund seiner natürlichen Oxidschicht vor Korrosion geschützt ist – ideal für den Einsatz im Freien. Das Material ist unempfindlich gegen Frost, Sonne und UV-Strahlung. Die Oberfläche wird häufig zusätzlich mit einer Pulverbeschichtung veredelt, um eine bessere Optik und Haptik zu erzielen und die Pflege zu erleichtern.

Gartenstühle und Gartensessel aus Aluminium sollten aus hochwertigen, stabilen Profilen gefertigt sein, damit sie nicht einknicken. Die Gelenke sind häufig aus Kunststoff, damit das relativ weiche Aluminium nicht von einem härteren Metall wie z. B. Stahl beschädigt wird.

Pflegetipps für Aluminium-Gartenmöbel

Am besten reinigen Sie Ihre Aluminiummöbel mit einem Schwamm, warmem Wasser und neutraler Seife.

Eloxiertes Aluminium

Kratzer und Schmutz auf matt eloxiertem Aluminium entfernen Sie am besten mit einem Schleifpad. Da beim Einsatz des Schleifpads feiner Staub entsteht, sollten Sie mit einem weichen Tuch und ein paar Tropfen Synthetiköl nachpolieren.

Lackiertes oder pulverbeschichtetes Aluminium

Zur Farb- und Glanzbehandlung empfehlen wir die Anwendung eines speziellen Aluminium-Reinigers und die anschließende Behandlung mit Aluminium-Politur. Auf keinen Fall dürfen aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel bzw. Schleifpads verwendet werden, da dadurch die Oberfläche beschädigt werden kann. Bitte verwenden Sie keine Mikrofasertücher.

Alu-Gartenmöbel überwintern

Gartenmöbel aus Aluminium überwintern am einfachsten im überdachten Außenbereich, eine Schutzhülle ist nicht zwingend nötig. Wenn Sie eine Abdeckhaube verwenden möchten, wählen Sie am besten eine Haube aus undurchsichtigem, atmungsaktivem Material. Durchsichtige Hüllen wirken wie ein Brennglas und können die Oberfläche der Möbel beschädigen.
Auf einer planen Oberfläche wie z. B. einem Tisch sollte die Abdeckhaube immer etwas Abstand zur Tischplatte haben, damit die Luft zirkulieren und vorhandene Feuchtigkeit entweichen kann. Hierfür haben sich halbierte Tennisbälle bewährt, die zwischen Platte und Haube gelegt werden.